Gedichte
Startseite -> Joseph von Eichendorff
Wir haben 9 Gedichte von "Joseph von Eichendorff" gefunden. Treffer 0 bis 9:

Dieses Gedicht per Email verschicken Schweigt der Menschen laute Lust:
Rauscht die Erde wie in Träumen
Wunderbar mit allen Bäumen,
Was dem Herzen kaum bewußt,
Alte Zeiten, linde Trauer,
Und es schweifen leise Schauer
Wetterleu...
Dieses Gedicht per Email verschicken Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort....
Dieses Gedicht per Email verschicken O Täler weit, o Höhen,
O schöner, grüner Wald,
Du meiner Lust und Wehen
Andächtger Aufenthalt!
Da draußen, stets betrogen,
Saust die geschäftge Welt,
Schlag noch einmal die Bogen
Um mich, du gr...
Dieses Gedicht per Email verschicken Komm, Trost der Welt, du stille Nacht!
|: Wie steigst du von den Bergen so sacht, :|
|: Die Lüfte alle schlafen, :|
|: Ein Schiffer nur noch wandermüd', :|
Singt übers Meer sein Abendlied
Zu Gott...
Dieses Gedicht per Email verschicken In einem kühlen Grunde,
Da geht ein Mühlenrad,
Mein' Liebste ist verschwunden,
Die dort gewohnet hat.


Sie hat mir Treu versprochen,
Gab mir ein'n Ring dabei,
Sie hat die Treu gebrochen,
Mei...
Dieses Gedicht per Email verschicken Es zogen zwei rüstge Gesellen
zum erstenmal von Haus,
so jubelnd recht in die hellen,
klingenden, singenden Wellen
des vollen Frühlings hinaus.

Die strebten nach hohen Dingen,
die w...
Dieses Gedicht per Email verschicken Es war, als hätt' der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt'.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wäl...
Dieses Gedicht per Email verschicken Es schienen so golden die Sterne,

Am Fenster ich einsam stand

Und hörte aus weiter Ferne

Ein Posthorn im stillen Land.

Das Herz mir im Leibe entbrennte,

Da hab ich mir heimlich ged...
Dieses Gedicht per Email verschicken Dämmrung will die Flügel spreiten,
Schaurig rühren sich die Bäume,
Wolken ziehn wie schwere Träume -
Was will dieses Graun bedeuten?

Hast ein Reh du lieb vor andern,
Laß es nicht alleine grasen...
Gedichte nach Autoren
Gedichte nach Themen
Suche im Gedichte-Archiv

Weiterlesen
Infos zu CAD/CAM Software
Alles über IBC Container
Startseite
Gedichte für Ihre Homepage
Einstellen
Impressum
Wenn Sie diese Seite verlinken möchten, benutzen Sie einfach den folgenden Link:
http://1000-Gedichte.de/autor/Joseph+von+Eichendorff/
17.08.2017, 15:41 Uhr