Gedichte
Startseite -> Welt
Wir haben 59 Gedichte zum Thema "Welt" gefunden. Treffer 0 bis 20:

Dieses Gedicht per Email verschicken Es war einmal ein Mädchen, das litt sehr,
denn Vater und auch Mutter warn schon tot.
Und so besaß dies arme Kind nicht mehr
als nur die Kleidung und ein Stückchen Brot.

Zwar war das Mädchen gänz...
Dieses Gedicht per Email verschicken Du bist der reinste Traum von einem Mann
und machst mich einfach richtig tierisch an.
Du stehst mit beiden Beinen fest im Leben
und strauchelst nicht einmal bei einem Beben.
Du hast natürlich kein...
Dieses Gedicht per Email verschicken Zehn schöne Models,
die fanden falsches Geld
und freuten sich der Welt:
Eines musste tot sich freun –
da waren’s nur noch neun.

Neun schöne Models,
die sahn ’ne dicke Frau
und grinsten wie ei...
Dieses Gedicht per Email verschicken Europa hieß da eine Maid,
die in Phönizien einst erwuchs.
Es war vor langer, langer Zeit,
da wurd sie Opfer eines Trugs.

Sie war umringt von lauter Gold
und wohnte im Palast sogar,
doch war da...
Dieses Gedicht per Email verschicken Ich wünsch mir für die Welt,
dass der, der was verspricht,
sich immer daran hält
und kein Versprechen bricht.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass jedes edle Wort,
das hin und wieder fällt,
zu T...
Dieses Gedicht per Email verschicken Der Mensch reist schon seit alters her,
und heute dafür um so mehr,
und hat der Mensch das nötige Geld
dann reist er um die ganze Welt.
Doch eine Reise tut ihm leid,
die Reise in die Ewigkeit....
Dieses Gedicht per Email verschicken Haiku-Gedischte über Kevelaer

Kevelaer, die Stadt,
In der die Zeit steh’n könnte,
Wunderschöne Welt.

Ruhiger Platz ist
Die Sankramentskapelle,
Mein Glaube du bist.

Engel da, oben,
Sing m...
Dieses Gedicht per Email verschicken Manch Tage mir erscheinen,
so kalt und doch so warm;
trotz allem Münzengelde,
bin ich doch bettelarm!

Denn Alles, was ich habe-
für manch so viel getan!
Wird mir bald stehts genommen
und i...
Dieses Gedicht per Email verschicken Das Butterblümchen

Wie über Nacht von leichter Hand gezaubert-
die Butterblume mit dem Gänseblümchen
auf den Wiesen plaudert.
Im lauen Windgeflüster
raunen sie sich zu;
„Ach, das bist ja du“.
...
Dieses Gedicht per Email verschicken Alltagsgedanken
(©Thomas de Vachroi anno domini 2010)

Wo bleiben die großen Geister unserer Zeit,
dabei an weise Politiker zu denken,
dies ginge zu weit!

Da werden Kriege geführt in Gottes Na...
Dieses Gedicht per Email verschicken Das Leben ist wie eine Zigarette,
wie eine verloren gegangene Wette,
wie eine Musik, die nicht zu Ende komponiert,
wie eine Krankheit, die nicht auskuriert

Was bedeuten schon die Jahre
- in die...
Dieses Gedicht per Email verschicken Weiße Unschuld liegt nun überm Land –
wie trügerisch im Grunde das herrliche Reinheitsband!

Unter weißem Flockenwirbel findet alles Ruh’-
deck’ ich mit Illusion nicht auch so manche Wahrheit zu?
...
Dieses Gedicht per Email verschicken Des Erahnens Erachten. Es sehnte sich nach einem Sturz. Gewiss doch, gewiss: Es wollte nicht vollkommen sein. Es erbat: >Vater, oh Vater! Erbeten sei durch meine Müh' ein einz'ges Mal nur dieses Wohl....
Dieses Gedicht per Email verschicken Ich habe das gefühl, dass die welt manchmal still steht und ich alleine im dunklem stehe

Ich habe das gefühl, dass du mich alleine lässt

Ich habe dass gefühl, dass deine hände mich loslassen und...
Dieses Gedicht per Email verschicken Singen, tanzen, herzhaft lachen,
Fratzen schneiden, Blödsinn machen.
Reisen um die Welt herum,
offen sein fürs Gaudium.

Mutlos in den stillen Stunden,
scheuern sich an manchen Wunden.
Tränen k...
Dieses Gedicht per Email verschicken Es waren drei Töchter des Rheines,
sie kreisten schwimmend und spielend ums Riff,
zu bewachen das Gold aus den Fluten des Stromes,
des Vaters verborgene Schätze zu schützen vor Sicht.

Aus der Kl...
Dieses Gedicht per Email verschicken Gesetze dieser Welt
Teil I

Gesetze sind das Salz der Suppe
die eingebrockt hat uns die Regierungs-Truppe.
Da gibt es Menschen, klug und weise
und andere mit einer Meise.

Verbieten wollen sie...
Dieses Gedicht per Email verschicken Die tiefe Trauer unserer selbst ist nur,
einmal selbst aus dieser wunderbaren
Welt geschieden zu sein.

Das Gegenteil: die Ewigkeit....
Dieses Gedicht per Email verschicken für die ewigkeit
MEINE GIFTPILZE
BRINGEN MIR SCHÖNE TRAEUME
FÜR DIE EWIGKEIT


du, kleine schnecke
DU, KLEINE SCHNECKE,
WARUM GINGST DU HEUTE WEG?
REGEN IST ENDE.


allein sitzen
IN DEM G...
Dieses Gedicht per Email verschicken Ich schätze Dich, respektiere Dich und liebe Dich. Du hast mein Leben so lange Zeit begleitet, warst mir stets ein guter Freund, hast meine Seele berührt und mich nie fallen lassen. Du warst einfach d...
zurück weiter

Seiten: 1 2 3
Gedichte nach Autoren
Gedichte nach Themen
Suche im Gedichte-Archiv

Weiterlesen
Infos zu CAD/CAM Software
Alles über IBC Container
Startseite
Gedichte für Ihre Homepage
Einstellen
Impressum
Wenn Sie diese Seite verlinken möchten, benutzen Sie einfach den folgenden Link:
http://1000-Gedichte.de/themen/Welt/
19.10.2017, 09:00 Uhr